Harz-Tourismus.de

HARZ.NEWS | HarzHexe | HarzFotos | HarzVideos | HarzGastgeber | HarzPanoramen | HarzKarte | HarzWebShop | ?

Serie „Wildes Deutschland“ Harz – Bergfichtenurwald

„Wanderer, habe Lust, hier vom Wege abzuzweigen! Dieser Steg zeigt dir eine Ur-Welt voll Werden und Vergehen: den Brockenurwald im Nationalpark Harz.“ Begrüßt und begleitet von den Versen des Schriftstellers Bernd Wolff eröffnet sich auf der mit 1142 Metern höchsten Erhebung Norddeutschlands eine unberührte Welt, die uns nur noch selten begegnet. Abzweigend von der Brockenstraße führt der etwa 200 Meter lange Urwaldstieg durch einen der letzten Bergfichtenurwälder des gesamten mitteleuropäischen Raums. Umringt von bis zu 300 Jahre alten Fichten lassen sich sämtliche Entwicklungsstadien eines der Natur überlassenen Waldes beobachten. 

Ab Höhenlagen von etwa 800 Metern herrschen extreme Witterungsverhältnisse: Sprühende Regenmassen, hohe Schneeberge, bittere Kälte, tosende Stürme und rund 300 Nebeltage im Jahr kennzeichnen das Wetter des Gebirgsareals. In dieser tundrenartigen Umgebung fühlt sich die Harzer Bergfichte seit Tausenden von Jahren besonders wohl. Die hoch aufragenden Bäume haben schlanke Kronen mit eng anliegenden plattenförmigen Ästen, die dem Wind kaum Angriffsfläche bieten. Auch der viele Schnee findet nur schwer Halt. Bei 1100 Höhenmetern wird es dann selbst der bizarr verbogenen Fichte zu wild. Eine natürliche Waldgrenze markiert den Übergang zur baumlosen Bergheide auf dem Gipfel des Brockens. 

Flora und Fauna im Bergfichtenurwald sind ebenfalls an die klimatischen Bedingungen angepasst. Kälteunempfindliche Moospolster und Flechtenkrusten überziehen Baumrinden oder Felsblöcke. Kniehoch steht ein Teppich aus üppigem Grün. Ende der 1980er Jahre kehrte der lang vermisste kleine Sperlingskauz in die Hochlagen des Mittelgebirges zurück. Um den Brockenurwald zu schützen und weitere Wälder in darunterliegenden Höhenlagen der Wildnis übergeben zu können, gehören etwa zehn Prozent des Harzes zu einem gemeinsamen Nationalpark der Länder Sachsen-Anhalt und Niedersachsen. Bis 2022 soll auf 75 Prozent der Fläche die ureigene biologische Vielfalt zu neuem Leben erwachen.

Gestaltung Postwertzeichen:
Prof. Dieter Ziegenfeuter, Dortmund
© Norbert Rosing, Naturfotografie
Wert: 70 Cent


Winter-Ferien-Spaß am HohneHof

Natur erleben bei jedem Wetter – Ferienprogramm Natur-Erlebniszentrum in Drei Annen Hohne Das Natur-Erlebniszentrum HohneHof lädt auch in diesem Jahr mit einem bunten Ferienprogramm zu einem Besuch in den Nationalpark Harz ein. Egal ob Schnee oder Frühlingswetter – es gibt viel Wissenswertes in der Natur zu entdecken. Papierschöpfen mit Naturmaterialien Dienstag, den 12. Februar 2019 – […]

weiterlesen »


HarzSagen – Roßtrappe bei Thale

Schon in den ältesten Reisebeschreibungen und Nachrichten von der Roßtrappe tritt die Sage auf, aber auch immer wieder in den verschiedensten Fassungen, die Gebrüder Grimm bringen allein fünf verschiedene Arten derselben, jedoch ist der Kern stets derselbe, eine fliehende, verfolgte Königstochter, die in der Angst der Verzweiflung den gräßlichen Sprung wagt und glücklich vollendet, während […]

weiterlesen »


Wieder Sonntagsführungen auf der Wasserburg Egeln im Vorharz

Ab Februar beginnen wieder die monatlichen Sonntagsführungen auf der Egelner Wasserburg. Am Sonntag den 3. Februar können Besucher bei einer Führung um 14:00 Uhr mehr über Geschichte der Burg, die ab der Mitte des 13. Jahrhundert Wohnsitz der Edlen von Hadmersleben war, erfahren. Fast 200 Jahre bestimmten sie über die Geschicke der Stadt Egeln. Am […]

weiterlesen »


10 Jahre Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus

Erfolgreiche Kooperation der Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit lockte schon mehr als eine Million Besucher Am 1.1.2009 öffnete das Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus inmitten des länderübergreifenden Nationalparks Harz erstmalig seine Türen. Damit gelang der Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit des Nationalparks Harz und des BUND ein Quantensprung – denn mehr als 1.170.000 Gäste fanden seither den Weg in die Ausstellungs- und […]

weiterlesen »


Blankenburg-Mission: Überflieger – Mit Radio SAW über der Stadt

Blankenburg ist Gewinnerort! Radio SAW hat es sich zur Aufgabe gemacht, den schönsten Orten der Region eine kleine Liebeserklärung zu machen. Auch Blankenburg gehört dazu und gewann bei der „Mission: Überflieger“ ein Video aus der Vogelperspektive. Das überaus gelungene Werk, welches das Große Schloss, das Schlossgartenensemble, das beeindruckende Gelände des Klosters Michaelstein, das Hamburger Wappen […]

weiterlesen »


Schierke-Eislaufen und mehr bis März 2019!

#heißaufeis – Egal ob bei Schnee, Regen oder Sonne! Eislaufen, Eisstockschießen, Eishockey, Eisdisco und vieles mehr… Das Stadion, das bis zu 4.900 Besuchern Platz bietet, ori­entiert sich entlang der kalten Bode und fügt sich perfekt in den Luftkurort auf cirka 600 Metern Höhe ein. Die filigrane Dachkonstruktion spannt sich mit circa 2.400 Quadratmetern Glasfasermembran über […]

weiterlesen »


Goslar-Wirtschaftsminister ist Ehrengast beim 41. Goslarschen Pancket

Goslar. Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie kommt nach Goslar. Peter Altmaier hat als Ehrengast für das 41. Goslarsche Pancket am 5. April zugesagt. Seit 1967 lädt die Stadt Goslar an eine mittelalterliche Tradition anknüpfend rund 200 Gäste aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Kultur und Medien zum Festmahl im mittelalterlichen Stil ein. Das Pancket gibt […]

weiterlesen »


Alle Züge der HSB fahren wieder nach Fahrplan.

Technischer Defekt im Betriebsfunknetz der HSB konnte in den vergangenen Tagen gänzlich behoben werden Der Räumtrupp am Mittwochmorgen hat schließlich grünes Licht gegeben: Nach starken Schneestürmen und Schneeverwehungen der vergangenen Tage fahren die Harzer Schmalspurbahnen (HSB) wieder bis zum Brockengipfel. Der technische Defekt im Betriebsfunknetz der Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) konnte in den vergangene Tagen […]

weiterlesen »


Harzer KulturWinter 2019

Außergewöhnliche Events und Führungen in der kalten Jahreszeit Vom 1. Februar bis zum 17. Februar lockt der 12. Harzer KulturWinter mit einem besonderen Veranstaltungsprogramm, zu erleben in der zauberhaften Winterzeit in Schlössern, Museen, Theatern, Handwerksbetrieben, Bergwerken und Klöstern der Region mit besonderen Führungen und außergewöhnlichen Events. Pünktlich zu den Winterferien ist so Abwechslung für die […]

weiterlesen »


(C) bei WordPress & Sitemap & Harz-Tourismus.de & HarzTour.de & Impressum.
Partnerseite: Deutschland-Journal.de & DrohnenflugVideo.de & Bilder-Shop.com