Harz-Tourismus.de

Harz.News | HarzHexe | HarzFotos | HarzVideos | HarzGastgeber | HarzPanoramen | HarzKarte | HarzWebShop | ?

Uli Steins Tierwelt kommt ins Goslarer Museum

Ausstellung mit Porträtfotos und Cartoons eröffnet am 28. Oktober

Goslars erfolgreichster Cartoonist kommt nach fast vier Jahren wieder ins Goslarer Museum.

Im Gepäck hat er Zeichnungen und Porträts aller möglichen Tierarten. Die Ausstel-lung „Uli Steins Tierwelt – Cartoons und Fotografien“ eröffnet am Sonntag, 28. Oktober, um 16 Uhr. Dann öffnet auch wieder das Goslarer Museum seine Pforten, nachdem es wegen Bauarbeiten knapp fünf Monate für den Publikumsverkehr geschlossen war.

Spätestens seit seiner phantastischen Ausstellung mit Goslar-Fotos ist bekannt, dass Uli Stein nicht nur Deutschlands bekanntester Cartoonist ist, sondern auch ein hervorragender Fotograf.

 

Schon in seiner letzten Ausstellung „Wow, wau – Hundefotos und Hundecartoons“ verknüpfte er beides miteinander. Dem gleichen Konzept folgt auch die neue Ausstellung: Eindrucksvolle Porträts ganz unterschiedlicher Gattungen – Pferde, Schafe, Eichhörnchen, Füchse, Vögel – werden begleitet von den Cartoons, die Uli Stein berühmt gemacht haben. Die Ausstellung ist ein Querschnitt der vergangenen zehn Jahre mit gut 50 Fotografien und fast 40 Cartoons.

Zu jedem Foto gibt es eine kleine Beschreibung – zur Bildidee oder welche Gedanken der Fotograf hatte. „Ich könnte zu jedem Foto eine Geschichte erzählen“, sagt Uli Stein, der in der Regel täglich in seiner Nachbarschaft mit der Kamera unterwegs ist und im Garten eine Imbissbude mit Obst und Erdnüssen für „seine Eichhörnchen“ aufgestellt hat. Die lockt aber auch diverse Vögel an, wie die kürzlich verstorbene Taube Hedwig und ihren Begleiter, den nervösen Heinrich. Uli Stein versteht es, den Charakter seiner Modelle in seinen Aufnahmen festzuhalten. Dazu braucht es Geduld, das richtige Licht und auch etwas Glück, verrät er.

Der Tierfreund hat sich rechtzeitig zur Ausstellung einen großen Wunsch erfüllt und eine Stiftung gegründet: die Uli Stein-Stiftung für Tiere in Not. Sie unterstützt bestehende Tierschutzorganisationen; ob Hunde-, Katzen- oder Wildtierhilfe. „Es gibt viel zu tun.“ Und deshalb wird das Buch zur Ausstellung diesen Zweck unterstützen. Der Reinerlös aus dem Verkauf fließt in die Stiftung. Das Buch ist nicht im Buchhandel, sondern ausschließlich für die Zeit der Ausstellung im Museumsshop in Goslar für 18 Euro zu erwerben. Am 11. November von 14 bis 16 Uhr haben Interessierte die Gelegenheit, den Künstler bei einer Signierstunde persönlich zu treffen.

„Uli Steins Tierwelt – Cartoons und Fotografien“ feiert in Goslar Premiere und ist bis zum 21. April 2019 zu sehen. Anschließend wandert sie durch die Republik. Das Goslarer Museum, Königstraße 1, ist dienstags bis sonntags zwischen 10 und 16 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen 4 Euro Eintritt, Kinder 2 Euro. Daneben gibt es Familien-, Gruppen und Kombikarten.

https://www.goslar.de


Lyonel-Feininger-Galerie in Quedlinburg im Harz

Lyonel-Feininger-Galerie Museum für grafische Künste Die Galerie Die Lyonel-Feininger-Galerie wurde 1986 gegründet, um die Sammlung Dr. Hermann Klumpp aufzunehmen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dabei handelt es sich um einen der weltweit umfangreichsten Bestände an Druckgrafik von diesem bedeutenden Künstler. 2006 wurde die Galerie als eigene Einrichtung in die Stiftung Moritzburg Halle (Saale) Kunstmuseum […]

weiterlesen »


Kloster Michaelstein Musikakademie Museum

Anfang des 12. Jahrhunderts beschloss das Generalkapitel des noch jungen Zisterzienserordens: In Städten, befestigten Orten und Dörfern dürfen keine Klöster gebaut werden. Dieses Gesetz wurde auch hier im Harz befolgt, als das dem Erzengel Michael geweihte Kloster entstand. Wie zur Gründungszeit 1146 liegt Michaelstein auch heute noch abseits des städtischen Lebens von Blankenburg in idyllischer […]

weiterlesen »


Das Zisterzienser Museum Kloster Walkenried

Mittelalterliche Klöster Eine vergangene, heutigen Menschen weitgehend unbekannte Welt. Und dennoch: Verblüffende Parallelen zur heutigen Zeit – Wirtschaftsstrukturen, die wie selbstverständlich als modern gelten, die jedoch schon vor 900 Jahren von den Zisterziensern entwickelt wurden. Betrachtungsweisen verschieben sich – Bekanntes erscheint in einem neuen Licht. „Ora et labora“: Bete und arbeite – zugleich als Weg […]

weiterlesen »


Burg Falkenstein – Spuren deutscher Rechtsgeschichte

Hoch über der Selke, inmitten des Europäischen Naturschutzgebietes, erhebt sich auf einem Bergsporn die Burg Falkenstein. 1120 taucht Burchard von der Konradsburg erstmals als Herr zu Falkenstein auf, seit 1155 führen die Falkensteiner in den Quellen den Grafentitel. Um 1200 erlangten sie die Vogtei über das Reichsstift Quedlinburg. Graf Hoyer förderte zu Beginn des 13. […]

weiterlesen »


Das FREIgeist Göttingen ist offizieller Hotelpartner des Göttinger Literaturherbstes

In der Universitätsstadt Göttingen geht es rund: Anfang Juli eröffnete dort das FREIgeist Göttingen, das schon jetzt Mitglied der renommierten Design Hotels™ ist und mit spannenden Gastronomiekonzepten und einem aufregenden Design für Furore sorgt. Nun wurde das 118-Zimmer Haus zum offiziellen Festivalhotel des Göttinger Literaturherbstes ernannt, der vom 12. bis zum 21. Oktober 2018 in […]

weiterlesen »


Sonntagsführung auf der Wasserburg Egeln im Vorharz

Jeden ersten Sonntag im Monat von Februar bis November wird auf der Wasserburg Egeln um 14:00 Uhr eine öffentliche Burgführung angeboten. Eingang der Burg 1991 In diesem Jahr hat Museumleiter Uwe Lachmuth auch einige thematische Führungen wie zum Beispiel der dreißigjährige Krieg, unter den Magdeburger Domherren, der Egelner Hexereiprozess usw. angeboten und hatte dazu auch das […]

weiterlesen »


HarzHexe – Schloss in Ballenstedt im Harz.

Hallo ich bin Thea, Eure virtuelle Harzhexe. Ich werde Euch, an viele schöne und historische Orte im Harz führen. Und den Harz, hier unter Harz-Tourismus.de vorstellen. Heute besuche ich das Schloss Ballenstedt mit Herbststimmung. Die Fotos sind zum Teil von Paul Bertrams. Hier der schöne Blick vom Schlosspark aus. Nach der Wiedervereinigung kam die Stadt […]

weiterlesen »


Kunstausstellung NATUR – MENSCH 2018 nimmt Formen an

Aufbau der Ausstellung hat begonnen – Eröffnung am 15. September 2018 Noch knapp zwei Wochen bleiben Ausstellungskurator Detlef Kiep und seinem Team, um die Kunstausstellung NATUR – MENSCH 2018 in Rathausscheune, Martinikirche und Atrium der Sankt Andreaskirche in Sankt Andreasberg aufzubauen. Zahlreiche Helfer von Bergstadtverein Sankt Andreasberg und Nationalpark Harz packen mit an, um auch […]

weiterlesen »


Wernigerode – Tag des offenen Denkmals 2018

Hat Ihnen schon einmal jemand gezeigt, was das Cellarium eines Laienrefektoriums ist? Oder was man sich unter einem Laubenganghaus vorzustellen hat? Vielleicht würden Sie auch gerne auf einem Grabungsfeld miterleben, wie man an alten Mauerresten etwas über die Stadtentwicklung ablesen kann? Oder möchten Sie erfahren, was engagierte Bürger zur Rettung eines alten Wasserturms alles auf […]

weiterlesen »


Sonderführungen und Austellungseröffnung zum Tag des offenen Denkmals

Der Tag des offenen Denkmals am 9. September beginnt auf der Wasserburg Egeln im Vorharz um 11:00 Uhr mit einer ersten Burgführung. Weitere Führungen gibt es um 13:00 Uhr und um 16:00 Uhr. Das Museum ist von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet wo fachkundige Bürger Ihnen für Fragen zur Verfügung stehen. Um 12:00 Uhr […]

weiterlesen »


Sonntagsführung im September auf der Egelner Wasserburg im Vorharz

Da es die öffentlichen Führungen auf der Egelner Wasserburg, an jedem ersten Sonnntag im Monat, bereits seit einigen Jahren gibt, hat Museumsleiter Uwe Lachmuth in diesem Jahr damit begonnen bei den Führungen auch auf bestimmte Themen einzugehen. In der nächsten Führung am 2. September heißt es dann: „Der Egelner Hexereiprozess von 1612“. Werden Hexenverfolgungen meist dem […]

weiterlesen »


Älteste Elementarschule Gernrode im Harz

Stellungnahme zum kultur- und kunstgeschichtlichen Wert des Gebäudes von Winfried Korf Zwischen der berühmten romanischen Stiftskirche und der legendären Harzer Kuckucksuhr steht ein Gebäudeensemble, das zwei Altstadtgassen voneinander trennt. Ein Schild erklärt mit wenigen Worten: „Alte Elementarschule, 1533 erstmalig erwähnt.“ Kaum ablesen lässt sich daraus die Bedeutung dieses Kulturdenkmals, denn in Gernrode stand somit wahrscheinlich […]

weiterlesen »


Dom zu Halberstadt im Harz

Der evangelische Dom St. Stephanus und St. Sixtus in Halberstadt Halberstadt – am Nordrand des Harzes gelegen – war bereits in Karolingischer Zeit Bischofssitz und erhielt 989 das Markt-, Münz- und Zollrecht. In der mittelalterlichen Metropole wurde eine der schönsten gotischen Kathedralen Deutschlands erbaut, welche 1491 geweiht wurde. Die Weltoffenheit der Bischöfe und ihre Anbindung […]

weiterlesen »


Kloster Hamersleben bei Halberstadt Vorharz

Kloster und Stiftskirche St. Pankratius in Hamersleben Die Klosteranlage Hamersleben, nördlich von Halberstadt am Rande des „Großen Bruchs“ gelegen, besitzt mit der ehemaligen Stiftskirche der Augustiner-Chorherren ein Kleinod romanischer Baukunst, das wegen der weitgehenden Ursprünglichkeit des Bestandes architektur- und kunstgeschichtlich Außergewöhnliches bietet. Unmittelbar nach der Übersiedlung des Stifts von Osterwieck nach Hamersleben um 1109/1111 wurde […]

weiterlesen »


Konradsburg – romanisches Kleinod am Harz

Die anderthalb Kilometer südlich von Ermsleben gelegene Konradsburg, am nordöstlichen Harzrand, gehört mit dem um 1200 errichteten Chor zu den bedeutendsten Monumenten der Spätromanik im Harz. Zu verdanken ist die Berühmtheit vor allem der reich gestalteten Krypta mit ihren Pfeilern und Säulen. Weit zurück reicht die Geschichte der Burg; im 11. Jahrhundert war sie die […]

weiterlesen »


(C) bei WordPress & Harz-Tourismus.de & HarzTour.de & Impressum.
Partnerseite: DrohnenflugVideo.de