Harz-Tourismus.de

Harz.News | HarzHexe | HarzFotos | HarzVideos | HarzGastgeber | HarzPanoramen | HarzKarte | HarzWebShop | ?

Sonntagsführung auf der Egelner Wasserburg im Vorharz

Da es die öffentlichen Führungen auf der Egelner Wasserburg, an jedem ersten Sonnntag im Monat, bereits seit einigen Jahren gibt, möchte Museumsleiter Uwe Lachmuth in diesem Jahr damit beginnen bei den Führungen auch auf bestimmte Themen einzugehen.

Foto Palasgiebel: Der um 1430 errichtete neue Palas der Burg wurde 1617 mit einem Schmuckgiebel im Stil der Weserrenaissance versehen.

In der nächsten Führung am 5. August heißt es dann: „Egeln unter den Magdeburger Domherren“.

Nachdem der letzte Herr von Hadmersleben 1416 ohne männliche Nachkommen verstarb sollte die Herrschaft Egeln an die Grafen von Barby übergehen. Diese mußten jedoch zuvor die Witwe und die Tochter des verstorbenen Kurt von Hadmersleben mit einer ordentlichen Mitgift entschädigen. Da Graf Günther jedoch selbst knapp bei Kasse war verpfändete er die Herrschaft Egeln an seinen Onkel den Erzbischof von Magdeburg. Günther von Schwarzburg gab jedoch dieses bedeutende Pfand nicht wieder heraus und lies die Burg zur Sommerresidenz und zum Tafelgut für den Magdeburger Hof ausbauen. Wie es dazu kam das der Erzbischof einen neuen stattlicheren Palas auf der Burg Egeln errichtete lassen konnte,ohne dafür in seine eigene Tasche greifen zu müssen, erfahren sie natürlich auch während der Führung. 

Foto Kübel: Durch die hochsommerlichen Temperaturen entfalten die Oleander auf dem Burghof in diesem Jahr in besonders schönen Blüten.

Interessierte sollten sich gegen 13:50 Uhr im Torhaus einfinden. Die Führung dauert ca 1 Stunde, ein anschließender Museumsbesuch mit Begehung des 36m hohen Bergfriedes ist inklusive.

Die aktuelle Sonderausstellung zeigt fotorealistisch gemalte Bilder der ehemaligen Wolmirslebenerin Sarah Rothe. Auch der Maler und Grafiker Klaus Gumpert hat von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr sein Burgatelier geöffnet. Dort kann man nicht nur viele von ihm gemalte Bilder anschauen oder seine Musikinstrumenten Sammlung bewundern, sondern auch einen Termin vereinbaren um sich selbst oder Familienangehörige malen zu lassen. Im historischen Café im Palas der Burg, wo auch schon der Erzbischof tafelte, kann der Besuch dann auch kulinarisch abgerundet werden.

Wasserburg Egeln, Wasserburg 6, 39435 Egeln, Uwe Lachmuth Tel. 039268- 30 861 -Fax -30861  Handy 01608162010 www.wasserburg-egeln.de


Sie wollen diesen Artikel kommentieren, oder selbst einen Beitrag schreiben?
Bitte Ihren Beitrag an die E-Mail: presse@harzverlag.de senden.
Danke.

(C) bei WordPress & Harz-Tourismus.de & HarzTour.de & Impressum.
Partnerseite: DrohnenflugVideo.de