Harz-Tourismus.de

Harz.News | HarzHexe | HarzFotos | HarzVideos | HarzGastgeber | HarzPanoramen | HarzKarte | HarzWebShop | ?

Theodor Nolte – Heimatdichter und Heimatforscher

Theodor Nolte kam, da er früh verwaiste, zu seinem Onkel nach Burg. Hier lernte er das Bäckerhandwerk. Es waren schwere Jahre für den Jungen, sein Sehnen nach Wissenschaft und Schönheit wurde gewaltsam unterdrückt. Nachts vertiefte er sich in Bücher, Schläge war der Lohn dafür.

Zwei Fluchtversuche schlugen fehl. Nach dem 70er Kriege, an dem er teilnahm, folgten die Wanderjahre.

Schließlich ließ er sich in Quedlinburg als Bäcker nieder, gab aber den Beruf bald wieder auf. Nolte war kein Geschäftsmann. Er siedelte nach Thale über und versuchte hier, durch einen Verkaufsstand mit Harzandenken seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Schwere Schicksalsschläge trafen ihn, nach zehnjährigem schweren Leiden starb seine Frau, drei kleine Kinder hinterlassend.
Am schwersten traf ihn der Tod seines 22jährigen Sohnes.

Die letzten Jahre des alten Mannes waren schwer. Krankheit und Not hielten ihren Einzug, und im Februar 1919 starb Theodor Nolte in Thale, wo er seine letzte Ruhe fand.

Ein großer Dank gilt allen Thalensern, die mit ihrer Spende es ermöglicht haben im Eingang zum Bodetal in Thale
eine Gedenktafel aufzustellen.

 

Siehe unser Buch im HarzWebShop!


Sie wollen diesen Artikel kommentieren, oder selbst einen Beitrag schreiben?
Bitte Ihren Beitrag an die E-Mail: presse@harzverlag.de senden.
Danke.

(C) bei WordPress & Harz-Tourismus.de & HarzTour.de & Impressum.
Partnerseite: DrohnenflugVideo.de